Blog

Bleibe immer über Beiträge informiert Benachrichtigungen abonnieren

Wie lokale News das Thema Corona dominieren

UPDATE: Google hat auf dem eigenen Blog einen Beitrag über Wege um über Neuigkeiten zum Coronavirus informiert zu bleiben. Dort heißt es: „Local news plays a critical role in informing people about the virus’ impact in their communities. The COVID-19 feature in Google News puts local news front and center with a dedicated section highlighting the latest authoritative information about the virus from local publishers in your area. This feature is available today in more than 10 countries and will expand to additional countries in the coming weeks.“ Auf Deutsch: „Lokale Neuigkeiten spielen eine kritische Rolle beim Informieren von Menschen über den Einfluss des Virus auf die eigenen Gemeinschaften. Das COVID-19 Feature ist seit heute in mehr als 10 Ländern verfügbar und wird in den kommenden Wochen auch in Weiteren verfügbar sein.“.

Seit dem 24ten März konnten wir durch das News Dashboard deutliche Verschiebungen in den Top 5 der sichtbarsten Publisher in den newsrelevanten Rankingtypen der Google SERPs (search engine results pages) erkennen.

In diesem Beispiel sieht man den deutlichen Sichtbarkeitsverlust des eigentlich prominenten U.S.-amerikanischen Publishers nytimes.com in den mobilen News-Elementen (News Boxen, Video Karusselle, Publisher Karusselle und Live-Blogs) des Vereinigten Königreichs.

Diagramm zur ausländischen Publisher mobilen SERP Sichtbarkeit für das Keyword "coronavirus" in Großbritannien.

In der Übersicht der Desktop Gesamtsichtbarkeit, wenn wir uns Video Karusselle und organische Rankings anschauen, sehen wir einen ähnlichen Trend.  Dabei sehen wir, dass zwei prominente ausländische Seiten erheblich an Sichtbarkeit verloren haben. Dabei handelt es sich um cdc.org (U.S.-amerikanische Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention) und who.int (die Weltgesundheitsorganisation). Dafür hat nhs.uk (der nationale Gesundheitsdienst des Vereinigten Königreichs) einen Schub nach oben erhalten.

Diagramm zur ausländischen Publisher Desktop SERP Sichtbarkeit für das Keyword "coronavirus" in Großbritannien.

Schauen wir nun auf die Schweiz. Hier hat ein deutscher Publisher, welt.de, stark mobile News Box Sichtbarkeit verloren.

Diagramm zur ausländischen Publisher mobilen News Box Sichtbarkeit für das Keyword "coronavirus" in der Schweiz.

Auch in Australien sehen wir den Trend. Hier haben beispielsweise die U.S.-amerikanischen Publisher cnn.com und nytimes.com stark an Sichtbarkeit verloren, während lokale Publisher enorm zugelegt haben. Dabei haben wir die mobile Gesamtsichtbarkeit ohne organischen Rankings betrachtet, genauso wie in Indien.

Diagramm zur ausländischen Publisher mobilen SERP Sichtbarkeit für das Keyword "coronavirus" in Australien.

Ähnliches sehen wir dann auch in Indien, obwohl hier auch nur ein nicht-indischer Publisher Teil der Top 5 vor dem 24ten März gewesen ist.

Diagramm zur ausländischen Publisher mobilen SERP Sichtbarkeit für das Keyword "coronavirus" in Indien.

Interessanterweise sehen wir die gleichen Änderungen auch auf den spanischsprachigen U.S.-SERPs. Hier geht es aber weniger um den Publisher-Standort, als viel mehr um die Artikelsprache.

Diagramm zur englischsprachigen Publisher mobilen News Box Sichtbarkeit für das Keyword "coronavirus" in den Vereinigten Staaten.

Wir können nur spekulieren, dass Länder sich nun mehr auf die landeseigene Antwort auf das Virus konzentrieren, was lokalen Publishern einen Extraschub gibt. Auch die unterschiedlichen lokalen Regelungen können hier entscheidend sein.

Hier kannst Du mehr über Googles Umgang mit dem Coronavirus auf den SERPs nachlesen.

Solltest Du Anregungen, Fragen oder Kommentare zum Thema haben, kannst Du uns jederzeit über unsere Website, per E-Mail oder über unsere Social Media Profile erreichen!

Comments