Blog

Überlassen Sie nichts dem Zufall Jetzt kostenlos testen

Wessen Google News Optimierung war im Jahr 2015 erfolgreich? Wir ziehen die Jahresbilanz.

Das Jahr 2015 ist vorbei – ein guter Grund für uns, eine Bilanz des vergangenen Jahres zu ziehen. Welche News Player haben Google News Optimierung gemacht und konnten sich im ganzen Jahr in den Google News Boxen durchsetzen? Wann gab es Veränderungen und Schwankungen im Google News Ranking? Dabei haben wir uns nicht nur die Google News Boxen in Deutschland an, sondern auch die in unseren Nachbarländern Österreich und der Schweiz, natürlich getrennt, angesehen.

Beginnen wir mit den Top5 News Playern aus Deutschland, die im Jahr 2015 am häufigsten in den News Boxen gerankt haben.

Sueddeutsche.de kann sich auf Platz 5 in den News Boxen behaupten - vor welt.de, n-tv.de und zeit.de.

Spiegel.de ist an der Spitze, gefolgt von focus.de.

Wie der Screenshot aus dem News Dashboard zeigt, erreicht spiegel.de für das gesamte Jahr 2015 klar Platz 1 im Google News Ranking mit Bezug auf die News Boxen. Dabei hat er auch über das ganze Jahr die höchsten Sichtbarkeitswerte. Es fällt auf, dass SPON Mitte des Jahres etwas an Sichtbarkeit verloren hat. Im Mai und Juni brechen die Werte relativ zum Wettbewerb etwas ein. Insgesamt liegen die Werte des Spiegel zwischen 28  und 20 Prozent und in der meisten Zeit des Jahres damit deutlich über denen des Wettbewerbs.

Focus.de liegt im gesamten Jahr auf Platz 2. In der ersten Jahreshälfte konnte focus.de an Sichtbarkeit gewinnen. Im Mai und Juni nähert sich focus.de mit Werten um die 20 Prozent sogar dem Spiegel an. Ab Juli wird der Abstand zwischen den beiden Online News Playern aber wieder deutlich größer: Focus.de verliert wieder an Sichtbarkeit in den Google News Boxen, SPON findet kontinuierlich wieder zurück zu den Werten über 25 Prozent, so dass sich wieder ein Abstand von über 10 Prozentpunkten ergibt.

Bild.de und T-Online.de konstant, sueddeutsche.de auf Platz 5

Auf den Plätzen 3 und 4 in der Jahresbilanz ranken bild.de und T-Online.de. Ihre Werte sind mit 13 bis 14 Prozent (bild.de) und 10 bis 12 Prozent (T-Online.de) vergleichsweise konstant. Die einzige Auffälligkeit findet sich im Januar: Zu diesem Zeitpunkt ist der Online-Auftritt der Bild Zeitung noch auf Platz 2, focus.de liegt nur auf dem dritten Platz. Erst ab Februar schafft focus.de den Sprung auf Platz 2. Die Werte von focus.de schwanken allerdings und sinken in der zweiten Jahreshälfte wieder kontinuierlich, sodass der Abstand zwischen dem Zweit- und Drittplatzierten im Dezember 2015 wieder nur noch bei 2 Prozentpunkten liegt. Zwischen April und Oktober war der Abstand noch deutlich größer.

Auf Platz 5 konnte sich sueddeutsche.de vor zeit.de, welt.de und n-tv.de behaupten. Letztere waren in einigen Monatsanalysen auf Platz 5 (zeit.de im Mai, welt.de im Juni und n-tv.de in August). Im gesamten Jahresverlauf waren die Werte von Sueddeutsche.de in den Google News Boxen allerdings am konstantesten, so dass sich dieser News Player in der Jahresbilanz auf Platz 5 der Google News Boxen durchsetzen konnte. Alle anderen News Player, die um Platz 5 gekämpft haben, unterlagen stärkeren Schwankungen, so dass sie im Schnitt eine schlechtere Sichtbarkeit in den News Boxen hatten als sueddeutsche.de.

derstandard.at liegt das gesamte Jahr 2015 auf Platz 1 in Österreich

Schauen wir uns jetzt die Jahresbilanz für die Rankings in den Google News Boxen in Österreich an. Im folgenden Screenshot sehen wir, dass derstandard.at mit großem Abstand an erster Stelle des Google News Ranking bezüglich der Sichtbarkeit in den News Boxen steht. Er liegt bei Werten zwischen 20 und 26 Prozent. Trotz der Schwankungen von bis zu 6 Prozentpunkten, war der erste Platz von derstandard.at im Jahr 2015 nicht gefährdet. Auf Platz 2 liegt die meiste Zeit des Jahres (von März bis Dezember) orf.at mit einer Sichtbarkeit in den Google News Boxen von 14 bis 18 Prozent.

Auch ein deutscher News Player ist in den Top5 vertreten: Spiegel.de.

derstandard.at liegt mit Abstand auf Platz 1 in den Google News Boxen.

Auf den ersten Blick vielleicht etwas überraschend ist, dass sich spiegel.de auch in Österreich in den Top5 der Google News Boxen wiederfindet. Im Januar und Februar 2015 liegt SPON noch auf Platz 2, ab März auf Platz 3 in den News Boxen in Österreich. Spiegel Online ist also nicht nur in Deutschland erfolgreich, was die Google News Optimierung betrifft. Auf Platz 4 und 5 finden sich kurier.at mit Werten zwischen 9 und 12 Prozent und kleinezeitung.at mit Werten zwischen 5 und 9 Prozent wieder.

Top5 News Player in den Google News Boxen in der Schweiz

In der Analyse für die Schweiz haben wir uns auf die deutschsprachige Presse konzentriert. Schauen wir uns den Jahresverlauf der Top5 in den Google News Boxen in der Schweiz an, sehen wir, dass blick.ch von Januar bis Oktober mit Werten bis zu 25 Prozent sehr stark in den Google News Boxen vertreten ist und auf Platz 1 steht. Im November und Dezember sinken die Sichtbarkeitswerte für blick.ch deutlich. Im November liegt die Sichtbarkeit von blick.ch nur noch bei rund 15 Prozent, im Dezember sogar nur noch bei etwa 8 Prozent (Diese Werte setzen sich auch zu Beginn des Jahres 2016 fort). Damit rutschte blick.ch in nur 2 Monaten von Platz 1 auf Platz 4 ab. Die Hintergründe dieses starken absoluten und relativen Rückgangs der Sichtbarkeitswerte  im Vergleich zum Wettbewerb wären sicher interessant.

Auch hier ist spiegel.de in den Top5 vertreten.

blick.ch verliert Ende des Jahres stark an Sichtbarkeit in den News Boxen.

Die anderen News Player, die in den Top5 vertreten sind, haben dagegen vergleichsweise konstante Werte. Nzz.ch liegt zum Beispiel fast durchgehend auf Platz 2 (im November und Dezember wegen der geringerenWerte von blick.ch sogar auf Platz 1). Allerdings ist die Sichtbarkeit von nzz.ch in der ersten Jahreshälfte noch stärker: Zwischen Januar und Mai liegt die Sichtbarkeit in den Google News Boxen bei im Schnitt 20 Prozent, ab Juni liegen die Werte, mit Ausnahme des Septembers, bei um die 17 bis 18 Prozent.

Genau wie in Österreich ist auch in der Schweiz der deutsche News Player spiegel.de oft in den News Boxen vertreten: In der Schweiz liegt SPON auf Platz 3 mit Werten zwischen 16 und 17 Prozent. Auf den Plätzen 4 und 5 liegen 20min.ch und srf.ch.

Wenn man zusammenfassend im Drei-Länder Blick die deutschsprachigen News Player im Hinblick auf ihre Google News Optimierungen betrachtet, ist spiegel.de im Jahr 2015 am stärksten platziert und übergreifend das ganze Jahr sehr erfolgreich in den Google News Boxen gewesen.

Comments

comments

Kategorien